Um den Fachkräftebedarf in der Pflege in Zukunft decken zu können, hat das Bundesfamilienministerium die „Ausbildungsoffensive Pflege“ ins Leben gerufen. Am 22. Oktober habe ich die dazugehörige bundesweite Informations- und Öffentlichkeitskampagne „Mach Karriere als Mensch!“ gestartet. Diese begleitet den Beginn der neuen Pflegeausbildungen nach dem Pflegeberufegesetz ab Anfang 2020.

Gemeinsam mit dem Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, habe ich im E-Werk Berlin die neuen Inhalte der generalisierten Ausbildung ab Januar 2020 vorgestellt. Im Gespräch mit bereits ausgebildeten Pflegefachkräften haben wir über die Aufgaben in der Pflege gesprochen und Berliner Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, auch eine Ausbildung in der Pflege zu beginnen. Denn es braucht mutige, junge Menschen die anderen Menschen etwas von ihrer Kraft abgeben und so Karriere als Mensch machen! Durch unsere neue Pflegeausbildung schaffen wir noch mehr Qualität durch moderne Ausbildungsinhalte, eine verbesserte Ausstattung der Pflegeschulen und stärken die Praxisanleitung. Außerdem führen wir eine angemessene Ausbildungsvergütung nach Tarif ein, damit sich niemand mehr fragen muss, ob er oder sie sich eine Ausbildung in der Pflege überhaupt leisten kann. Wir wollen die Zahl der Auszubildenden bis 2023 um zehn Prozent steigern. Pflege ist ein Zukunftsberuf. Die neue Ausbildung hat viele Vorteile und Chancen. Darauf wollen wir mit der Kampagne aufmerksam machen. Die Motive sind modern und auffällig und sollen vor allem Jugendliche erreichen, die gerade in der Berufsorientierungsphase sind. Ansprechen wollen wir aber genauso Menschen mit dem Wunsch nach beruflicher Neuorientierung.

Mehr dazu unter www.pflegeausbildung.net und auf der Seite des Bundesfamilienministeriums.

„Mach Karriere als Mensch!“: Bundesweite Pflegekampagne gestartet