Mit dem Deutschen-Kita-Preis würdigen das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung besondere Qualität in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung. Bis zum 18. August 2019 können sich Kindertageseinrichtungen und Lokale Bündnisse für frühe Bildung über das Bewerbungsportal um den Deutschen Kita-Preis 2020 bewerben. Auch Eltern haben, genau wie im Vorjahr, die Möglichkeit, Kitas und Lokale Bündnisse vorzuschlagen. Empfehlungen werden bis zum 1. August entgegengenommen.

Ausgezeichnet: Engagement in der frühen Bildung
Der Deutsche Kita-Preis 2020 wird in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ vergeben. Es werden jeweils ein erster Platz und vier zweite Plätze vergeben. Die beiden Erstplatzierten erhalten je 25.000 Euro Preisgeld. Die vier Zweitplatzierten in jeder Kategorie werden mit je 10.000 Euro ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. Über die Platzierungen entscheidet eine vielfältig besetzte Jury. Die Preisverleihung findet im Mai 2020 statt.

Der Deutsche Kita-Preis
Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesfamilienministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Gisela-Sdorra-Stiftung, der Karg-Stiftung, dem ELTERN-Magazin und dem Didacta-Verband. Ziel ist es, gemeinsames Engagement für gute Qualität in Kitas und für Kitas sichtbar zu machen und zur Nachahmung anzuregen.

Der Deutsche Kita-Preis wird seit 2018 verliehen. Anfang 2019 hat der Wettbewerb selbst eine Auszeichnung erhalten. Die Deutsche Public Relations Gesellschaft würdigte den Kita-Preis mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis.

Quelle: BMFSFJ.de

Jetzt für den Deutschen Kita-Preis 2020 bewerben