Dreizehn Frauen haben ihre Ausbildung zur Stadtteilmutter erfolgreich absolviert. Die Zertifikate für die bestandene Ausbildung überreichten diesmal die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher gemeinsam mit der Stadtteilmütter-Projektleiterin Maria Macher sowie Marcel Knuth, Bereichsleiter des JobCenters Neukölln. Es ist bereits der 15. Ausbildungslehrgang in Neukölln.

Jede der Frauen erhielt den typischen roten Schal, der den Stadtteilmüttern als Erkennungszeichen dient. Die neuen Stadtteilmütter werden ihre Kolleginnen tatkräftig unterstützen, rund 70 Stadtteilmütter sind dann insgesamt in Neukölln im Einsatz. Frauen nicht-deutscher Herkunft werden in einem viermonatigen Kurs ausgebildet, um Familien ihrer eigenen Communities zu unterstützen, sich in die Gesellschaft zu öffnen und zu integrieren. Niedrigschwellig erklären sie Familien etwa, wie die Anmeldung in einer Kita oder in einer Schule funktioniert.

Die Stadtteilmütter leisten einen unschätzbaren Beitrag zum Gelingen von Integration. Kein Leitfaden und kein Beratungstelefon kann ersetzen, was ihnen gelingt: Vertrauen schaffen und Brücken bauen in die deutsche Gesellschaft. Darum geht es und deshalb unterstützt der Bezirk das Programm seit 13 Jahren. Inzwischen ist es sogar schon mehrfach kopiert worden.

Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher:
„Ich gratuliere allen neuen Stadtteilmüttern sehr herzlich zum erfolgreichen Abschluss ihrer viermonatigen Ausbildung. Sie leisten künftig einen wichtigen Beitrag für Ihre Nachbarschaft und unsere Stadt, geben Kindern Bildungschancen und unterstützen Menschen bei der Integration. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen fördert dieses wichtige Modellprojekt seit 2006 über das Programm Soziale Stadt mit jährlich 250.000 Euro. Ich wünsche Ihnen für Ihre künftige Arbeit als Stadtteilmutter alles Gute und viel Erfolg.“

Quelle: Bezirksamt Neukölln

Beitrag teilen:
Zertifikatsübergabe mit Bezirksbürgermeisterin Giffey und Senatorin Lompscher: Neukölln hat dreizehn neue Stadtteilmütter
Franziska Giffey auf Facebook