Unser erfolgreiches Bundesprogramm „Stark im Beruf“ wird fortgesetzt! Insgesamt wurden in den vergangenen vier Jahren rund 10.000 Mütter mit Migrationshintergrund beim Berufseinstieg beraten und unterstützt. Mehr als ein Drittel von ihnen konnte bereits eine sozialversicherungspflichtige Arbeit oder eine Ausbildung aufnehmen. Diese wichtige Programm kann jetzt weitergehen. Hier das Video zu meinem Besuch im Vivantes Klinikum Neukölln in dieser Woche:

 

Die Kooperation leitet gleichzeitig eine neue Förderphase des durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und das Bundesfamilienministerium geförderte Bundesprogramm „Stark im Beruf“ ein, die nun bis zum 30. Juni 2022 läuft. In „Stark im Beruf“ beraten künftig deutschlandweit 90 Kontaktstellen Frauen mit Migrationsgeschichte zu Ausbildung, Erwerbstätigkeit und Vereinbarkeit und begleiten die Jobsuche. Mehr erfahren Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend.

„Stark im Beruf“: Mütter mit Migrationshintergrund bei Jobsuche begleiten