12991023_777528465717364_6662429810725683457_nAm Samstag war ich erneut auf meiner Tour: „Neuköllns Schätze entdecken“ in Kooperation mit der Volkshochschule Neukölln in Berlin – diesmal im Schillerkiez. Gemeinsam mit Quartiersmanager Gunnar Zerowsky ging es darum, den Besuchern Geschichte, Sehenswürdigkeiten und die aktuellen Entwicklungen im Schillerkiez und Umgebung näher zu bringen.

Der Schillerkiez umfasst das historische Wohngebiet Schillerpromenade und darüber hinaus die südlich der Leinestraße liegenden Friedhöfe sowie das Gebiet um den Wartheplatz bis an den südlichen S-Bahn-Ring. Er ist geprägt durch eine aus der Jahrhundertwende stammende Altbaukulisse und den zentralen repräsentativen Grünzug auf der Schillerpromenade. Das gründerzeitliche Quartier hat sich seit Aufgabe des Flugbetriebes auf dem Flughafen Tempelhof zunehmend zu einem beliebten Wohngebiet entwickelt.
Die soziale Lage ist weiterhin ambivalent, das Gebiet ist aufgrund seiner Bevölkerungsstruktur seit 1999 Quartiersmanagementgebiet. Somit bestehen zwei parallele Trends – die Herausbildung eines Szenekiezes für Studierende und Kreative einerseits – die Problemlagen benachteiligter Bevölkerungsgruppen andererseits. Am Ende gab’s noch ein gemeinsames Kaffeetrinken und Gespräch im Café GORDON in der Allerstraße 11.

Beitrag teilen:
Neuköllns Schätze entdecken – Schillerkiez
Franziska Giffey auf Facebook