13606819_823359261134284_6407643114627875116_n

Gestern hatte ich mein erstes „Wohnzimmergespräch“ – ein neues Format, dass die SPD Neukölln mit ihrer Bürgermeisterin anbietet, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen – über die großen und kleinen Sorgen des Lebens in unserem Bezirk. Gestern hat die Gesamtelternvertreterin der Clay-Schule Marion Lohöfer in Rudow den Kaffee gekocht und ich habe Erdbeerkuchen mitgebracht. Mit dabei: Schülersprecher Felix Möbius, die Elternvertreterinnen Nicole Hilarius und Manuela Maue, Clay-Schulleiter Torsten Gruschke-Schäfer und Schulsportleiter Edgar Damm. Die Themen: Wie geht es weiter mit dem Neubau der Clay-Schule? Wie kann der Schulhof verschönert werden? Wie ist die Flüchtlingssituation in der Turnhalle am Efeuweg? Schulsport, Zeugnisse, Sommerferien und und und. Schön war’s und interessant. Danke an Familie Lohöfer für die Gastfreundschaft.

Wen Sie ebenfalls einmal mit mir bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen wollen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: wohnzimmer@spd-neukoelln.de. Geben Sie uns einen kleinen Einblick: Wer sind Sie, wen möchten Sie noch einladen, was interessiert Sie besonders und was ist Ihr Lieblingskuchen? Wir werden uns zeitnah bei allen Interessierten zurückmelden.

Beitrag teilen:
Erstes Neuköllner „Wohnzimmergespräch“
Franziska Giffey auf Facebook