Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Am 25. und 26. August ist es soweit, dann öffnen wir im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unsere Türen für Sie und Euch! Es erwartet alle Besucherinnen und Besucher am Tag der offenen Tür der Bundesregierung ein buntes Programm bei uns in der Glinkastraße 24. Am Samstag werde ich selbst vor Ort sein und auch Einblick in mein Büro geben. Es gibt ein tolles Bühnenprogramm, Kinderspiele, den Infomarkt für alle Generationen oder die große Luftballonaktion mit KiKa-Moderatorin Shary Reeves. Kommen Sie vorbei! Ich freue mich auf Sie.

Bundesregierung beschließt Einführung der 3. Geschlechtsoption „divers“

Bundesregierung beschließt Einführung der 3. Geschlechtsoption „divers“

Grüße aus dem Bundeskanzleramt mit Justizministerin Katarina Barley. Heute hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben und damit die Einführung einer 3. Geschlechtsoption beschlossen. Damit wird eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts umgesetzt. Der Gesetzentwurf schafft für Personen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung eine Erklärungsmöglichkeit zum Personenstand mit der Bezeichnung „divers“ statt „männlich“ oder „weiblich“.

Für eine gute Ausbildung und gute Bezahlung von Erzieherinnen und Erziehern

Für eine gute Ausbildung und gute Bezahlung von Erzieherinnen und Erziehern

Am 14. August habe ich die Alice- Salomon-Schule in Hannover besucht. Mit Schülerinnen, Schülern und Lehrenden war ich im Austausch darüber, wie die Ausbildung pädagogischer Fachkräfte weiterentwickelt und die Arbeitsbedingungen verbessert werden können.

Ich möchte erfahren, was den künftigen Erzieherinnen und Erziehern wichtig ist und welche Rahmenbedingungen wir schaffen müssen, damit sich mehr Menschen für diesen Beruf entscheiden. Es sind Erzieherinnen und Erzieher, die unsere Kinder gemeinsam mit den Eltern gerade in den so wichtigen frühen Jahren begleiten und sie betreuen. Die Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in diesem Bereich müssen verbessert werden. Deshalb brauchen wir eine bessere Bezahlung, eine schulgeldfreie Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher und eine Ausbildungsvergütung. Es kann nicht sein, dass junge Leute, die diesen Beruf ergreifen möchten, für die Ausbildung auch noch bezahlen müssen. Es geht nicht, dass sie sich die Frage stellen müssen, ob sie es sich leisten können, Erzieherin oder Erzieher zu werden. Hier müssen wir dringend ansetzen. Und dafür setze ich mich ein.