Neukölln stellt Haus für die Kältehilfe für Obdachlose bereit

Neukölln stellt Haus für die Kältehilfe für Obdachlose bereit

Das ehemalige Schulfilialgebäude am Mariendorfer Weg 9 ist nach der vorübergehenden Nutzung als Flüchtlingsunterkunft nun für die Kältehilfe hergerichtet worden. Die Eröffnung findet am 1. Dezember 2015 um 19.00 Uhr statt. Das LAGeSo hatte die weitere Nutzung für die Flüchtlingsunterbringung aufgrund der zu geringen Platzzahl abgelehnt. Meine Mitarbeiter vom Hochbauamt haben das 2-geschossige Gebäude brandschutztechnisch für die Übernachtung von bis zu 60 Obdachlosen vorbereitet. Eine Notlicht- und Brandmeldeanlage, sowie vernetzte Rauchmelder wurden installiert. Die Fenster und Jalousien wurden zum Teil erneuert bzw. repariert. Die Dusch- und Toilettencontainer wurden winterfest hergerichtet. Träger wird der Internationale Bund.

Weitere Notunterbringung von Flüchtlingen in Neukölln

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hat am gestrigen Abend eine weitere Neuköllner Sporthalle per Sicherstellungsbescheid als Flüchtlingsnotunterkunft für bis zu 200 Flüchtlinge beschlagnahmt. Es handelt sich um die Doppelsporthalle der Clay-Schule am Efeuweg 28. Wir haben heute Nacht 100 durchgefrorenen Menschen ein Dach über dem Kopf gegeben, sie mit Nahrung versorgt und Kinder mit Fieber behandelt. Dennoch ist die Belegung von Sporthallen für die Flüchtlingsunterbringung eines der schlechtesten Mittel.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller in Neukölln

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller in Neukölln

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller war heute zusammen mit vielen Senatorinnen und Senatoren für eine gemeinsame Sitzung des Berliner Senats mit dem Bezirksamt zu Gast in Neukölln. Themen waren die Jugendberufsagentur, Kinder- und Jugendkriminalität, Flüchtlingspolitik, Bürgerämter, Sprachkurse und Willkommensklassen. Ich habe den Senatsmitgliedern im Anschluss unseren aufstrebenden aber zugleich auch problembeladenen Bezirk in seiner Vielfalt präsentiert: Estrel-Hotel, Campus Efeuweg und die Braun Melsungen AG. Danach ging es erneut ins Rathaus Neukölln zum Gespräch mit vielen Neuköllnerinnen und Neuköllner. Für alle Beteiligten sicherlich ein spannender Tag!

Starkes Team für Berlin- und Neukölln-Wahlen

Starkes Team für Berlin- und Neukölln-Wahlen

Die Neuköllner SPD hat auf ihrem Kreisparteitag am 07. November 2015 die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zur Bezirkverordnetenversammlung von Neukölln am 18. September 2016 gewählt. Ich wurde bereits im September einstimmig als Bürgermeister-Kandidatin gewählt worden und wurde gestern mit überwältigender Mehrheit als Spitzenkandidatin der SPD für die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung von Neukölln gewählt.

Zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel

Zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel

Am 05. November hatte ich einen Termin im Bundeskanzleramt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Neben Fragen der Integration war das Thema Flüchtlinge der Hauptfokus unseres Gesprächs. Ich habe von der Situation vor Ort berichtet, von der Situation in den Turnhallen, die für die Flüchtlingsunterbringung eingezogen werden, vom Unmut in der Bevölkerung über die derzeitige Situation.

Neue Notunterkunft für Flüchtlinge in Neukölln

Neue Notunterkunft für Flüchtlinge in Neukölln

Das Bezirksamt hat am 02. November kurzfristig eine Notunterkunft für bis zu 200 Flüchtlinge in der Sporthalle am Buckower Damm 282 zur Verfügung gestellt. Das LAGeSo hatte um 16 Uhr die sofortige Bereitstellung einer Halle durch den Bezirk angefordert. Als Bezirk haben wir innerhalb weniger Stunden auf die neue Situation reagiert, aber es ist eine absolut inakzeptable Situation, wenn Schul- und Vereinssport auf unabsehbare Zeit nicht stattfinden kann und Flüchtlinge aus der Not heraus unter derartigen Bedingungen untergebracht werden. Der Senat muss endlich entschlossener auf die akute Notlage reagieren.

Franziska Giffey auf Facebook